• Light Bearings for Innovation

3D-Druck

3D-Druck

Leichter als Karbon...


Leichter geht es derzeit nicht: Drahtwälzlager mit Gehäuseteilen aus dem 3D-Drucker sind die leichtesten einbaufertigen Drehverbindungen von Franke.

Aluminiumgranulat wird mittels Laserstrahlen Schicht um Schicht zu einer geometrischen Form aufgebaut (Laser-Sintern). Anders als bei der spanabhebenden Fertigung ist beim 3D-Druck auch die innere Geometrie der Werkstücke frei wählbar. An die Belastung des Lagers angepasster Materialeinsatz, Hohlräume und Versteifungen sparen Material und dadurch Gewicht.

Der Herstellungsprozess beeinflusst auch die Produktionsbedingungen: bei Bedarf liefert der 3D-Drucker die zu fertigenden Teile innerhalb weniger Stunden aus.

Leichtbaulager_liegend_clean_1920x1080